Mantrailing- immer der Nase nach

Mantrailing- immer der Nase nach

Beitragvon nexia_2 » Mo 27. Aug 2018, 13:51

Mantrailing - Immer der Nase nach

Wer seinen Hund auch geistig auslasten möchte, sollte sich Mantrailing "das suchen nach Menschen" mal anschauen. Für mich ist Mantrailing eine faszinierende Auslastung von Hunden.

Mantrailing ermöglicht uns durch den hervorragenden Geruchssinn der Hundenase, die ca. 125 Mio. bis 300 Mio. Riechzellen besitzt, der Mensch nur ca. 10 Mio., einen verschwundenen Menschen mitten durch die Stadt, im offenen Gelände oder im Wald zu folgen. Dies auch dann, wenn er bereits über längere Zeit vermisst wird oder mit dem Fahrrad/Auto unterwegs war. Der Begriff "Mantrailing" bezeichnet die Sucharbeit eines Hundes nach einem verschwundenen Menschen anhand dessen individueller Geruchsspur. Wie geht das? Jeder Mensch besitzt ein individuelles Geruchsbild und verliert pro Minute rund tausend kleinste Teilchen - Haare, Hautschuppen, Speicheltröpfchen, Atemfeuchtigkeit und Bakterien. Diese unsichtbaren Partikel bilden eine für den Menschen eine unsichtbare Spur, markieren aber den Weg für den suchenden Hund. Das Ziel des Mantrailerhundes soll sein, sich auf den Geruch einer einzelnen Person zu konzentrieren und sich dabei nicht ablenken zu lassen.
Der Hund nimmt hierbei eine führende Position ein. Der Mensch muss lernen, auf die Nase seines Hundes zu vertrauen, seinen Hund gut zu lesen und dessen Körperhaltung zu deuten. Ein Handeln des Menschen ist immer dann gefragt, wenn der Hund die Geruchsspur verliert oder Probleme hat. Der Mensch lernt, ihn nicht zu korrigieren, sondern ihm eine Hilfestellung anzubieten, kurz gesagt, die Teambildung wird ebenfalls gestärkt. Der Hund und sein Mensch lernen sich aufeinander zu verlassen und sich zu vertrauen. Mantrailing ist Teamarbeit der besonderen Art, jeder gibt das Beste, was er zu bieten hat. Für uns ist Mantrailing eine spezielle Beschäftigung. Hat der Hund verstanden, welche Aufgabe er übernehmen soll, sind dem Spaß am Mantrailing keine Grenzen gesetzt.
Mantrailing ist auch für ängstliche Hunde eine hervorragende Auslastung, es stärkt ihr Selbstbewusstsein und ihr Selbstvertrauen. Auch Hunde, die nicht so gut mit Artgenossen im engeren Umfeld zurecht kommen, können bei uns am Mantrailing teilnehmen, da wir mit jedem Hund einzeln arbeiten.



Wann: Trainiert wird im 14tägigem Rhythmus, Mittwochsgruppe 17.30 Uhr oder Samstagsgruppe 17.00Uhr
Wo: Immer an verschiedenen Orten
Kosten: 4 er Karte 60 € - Gültigkeit 3 Monate.
Kontakt: Hundeschule Salzgitter 05306913721
Weniger anzeigen
Bevorstehende Termine
Liebe Grüße, Martina
Bild
Benutzeravatar
nexia_2
 
Beiträge: 13035
Registriert: Di 2. Sep 2008, 17:14

Re: Mantrailing- immer der Nase nach

Beitragvon nexia_2 » Sa 5. Jan 2019, 18:14

Hallo,
ich hoffe, es sind alle gut in das Jahr 2019 "gerutscht".
In der Samstagruppe sind noch 2 Plätze frei. Wer Interesse hat, bitte bei mir melden. Am besten per Telefon/Whatsapp.
Ich würde mich freuen
Liebe Grüße, Martina
Bild
Benutzeravatar
nexia_2
 
Beiträge: 13035
Registriert: Di 2. Sep 2008, 17:14



Ähnliche Beiträge

Kommunikation beginnt direkt nach der Geburt
Forum: Welpen
Autor: Kristine
Antworten: 3
Trauma nach Kastrations OP
Forum: Gesundheit
Autor: Melanie.W
Antworten: 12
Mantrailing - kurz zusammengefasst -Bericht
Forum: Trainingsarten
Autor: nexia_2
Antworten: 1
Hundespielstunde nach Weihnachten
Forum: Sonstiges
Autor: Kristine
Antworten: 2
Mantrailing für Familienhunde
Forum: Trainingsarten
Autor: Kristine
Antworten: 0

TAGS

Zurück zu Aktuelles aus der Hundeschule


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron